Steuer-1x1

Steuerbescheid: Einspruch per E-Mail?

Innerhalb eines Monats ab Bekanntgabe kann gegen einen Steuerbescheid Einspruch eingelegt werden. Die Abgabenordnung schreibt vor, dass der Einspruch schriftlich erfolgen muss oder zur Niederschrift beim Finanzamt erklärt wird. Ist eine E-Mail ein Schriftstück oder muss in der Rechtsbehelfsbelehrung im Steuerbescheid auf die Möglichkeit „per E-Mail“ hingewiesen werden?

Computer mit Aufkleber Steuern!

Diese Frage hat der Bundesfinanzhof im Urteil vom 20. November 2013 beantwortet. Die Belehrung im Steuerbescheid muss den Hinweis „auch per E-Mail“ nicht enthalten. Eine E-Mail ist eine elektronische Form eines Schriftstücks. Da ein Einspruch nicht zwingend unterschrieben werden muss kann dieser per E-Mail erfolgen. Voraussetzung ist, dass das Finanzamt seine E-Mail-Anschrift auf Schriftstücken oder im Internet angibt.

Tipp: Erheben Sie rechtzeitig, spätestens innerhalb eines Monats Einspruch. Die Begründung können Sie ggf. auch nachreichen.